1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum

Kontakt

  • Name oder PostanschriftHochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum
    Herbert-Böhme Straße 11
    01662 Meißen
  • TelefonTelefon: (03521) 47 30
  • TelefaxTelefax: (03521) 47 31 00

  • E-Mail-Adresse für den Empfang verschlüsselter E-Mails
  • S/MIMES/MIME-Zertifikat (öffentlicher Schlüssel)
    Sie können uns Ihre E-Mail auch mit S/MIME verschlüsselt und signiert zusenden. Bitte laden Sie dazu die ZIP-Datei herunter und binden Sie die entpackten Zertifikate (Zertifikatskette) bzw. das einzelne Zertifikat in Ihren E-Mailclient ein.

    Sie können an diese E-Mail-Adresse auch qualifiziert elektronisch signierte Dokumente übersenden. Folgende Dateiformate können verarbeitet werden: Adobe Acrobat (pdf), Microsoft-Word (doc, docx), Open Office Writer (odt) und Textdateien (txt). Verwenden Sie andere Dateianhänge, so wird die E-Mail abgewiesen. In den Dateianhängen dürfen weder ausführbarer Code, automatisierte Abläufe/Programmierungen (Makros etc.) noch ein Kennwortschutz verwendet werden. Sollte Ihr Dateianhang eine dieser Eigenschaften besitzen, so wird die E-Mail abgewiesen. Die maximal mögliche Dateigröße beträgt dabei insgesamt 10 MByte.
  • DE-Mailhsf@smi-sachsen.de-mail.de
  • WWWwww.hsf.sachsen.de

Sichere E-Mail der öffentlichen Verwaltung in Sachsen

Auf den Seiten E-Signatur und DE-Mail können Sie sich über die verschiedenen Methoden zur sicheren Kommunikation mit den Behörden des Freistaates informieren.

Für andere als die oben genannte E-Mail-Adresse gilt wie bisher:
E-Mail-Adressen und E-Mail-Kontaktformulare der Staatsregierung und nachgeordneter Behörden stellen keinen Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente dar, soweit der Zugang für elektronische Dokumente nach § 3a VwVfG, § 36a SGB I oder § 87a AO nicht ausdrücklich in vollem Umfang eröffnet ist.

Sie möchten als Bürger/Bürgerin mit einer Behörde des Freistaates Sachsen verschlüsselt kommunizieren, haben aber keine Möglichkeit selbst E-Mails zu verschlüsseln? Dann steht Ihnen ausschließlich zur verschlüsselten Kommunikation mit sächsischen Behörden die Möglichkeit zur Einrichtung eines sogenannten SMGW-Messenger-Postfachs offen. Dabei handelt es sich um ein Webmail-Dienst dessen Verschlüsselung durch den Zugriff via HTTPS im Browser sichergestellt wird. Für die Nutzung ist eine vorherige Registrierung und Freischaltung notwendig. Das dazu notwendige Registrierungsformular kann ausgefüllt und elektronisch eingereicht werden.

Marginalspalte

© Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum