Aktuelles

Auswahl der HSF Meißen ist Sieger bei Sächsischen Hochschulmeisterschaften im Kleinfeldfußball

Auswahl der HSF Meißen wird Fußballmeister

Nach dem überaus erfolgreichen Fußballjahr 2017, in dem wir Sächsischer Hochschulvizemeister in der Halle und Hochschulmeister auf dem Kleinfeld wurden,  war man geneigt zu glauben, dass die Erfolge unserer Mannschaft eher "Eintagsfliegen" waren und nicht so schnell wiederholbar sein werden.

Die Sächsischen Hochschulmeisterschaften im Kleinfeldfußball, die, organisiert von der Landeskonferenz Hochschulsport Sachsen, in diesem Jahr am 31. Mai  in Leipzig stattfanden, belehrten uns zu unserer großen Freude eines Besseren.

Einmal mehr überzeugte unser Hochschulteam in taktischer, fußballerischer  und athletischer Sicht und holte aus dem Kreis von 9 teilnehmenden sächsischen Mannschaften (Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien) den Titel auch 2018 wieder nach Meißen!

Dabei verlief das Turnier zu Beginn so gar nicht nach unseren Vorstellungen. Obwohl wir zunächst die maximal zulässige Zahl der spielberechtigten Akteure ausgenutzt und 11 Spieler für die Mannschaft nominiert hatten, kamen kurzfristig drei verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Absagen. Damit konnten wir in Leipzig nur mit einem Auswechselspieler antreten. Hinzu kam, dass zwei Mitspieler wegen erst kürzlich überstandenen Verletzungen noch nicht in Vollbesitz ihrer Kräfte ins Turnier gehen mussten. Im Gegensatz zum Vorjahr kam noch eine unerträgliche Hitze (am frühen Nachmittag waren es 32 Grad im Schatten!) und ein knochenharter, holpriger Platz dazu.

In die widrigen Rahmenbedingungen fügte sich unser erstes Vorrundenspiel nahtlos ein. Gegen die HTW Dresden wurde trotz großer spielerischer Überlegenheit und zahlreicher vergebener Torchancen nur ein torloses Remis erzielt. Kurz darauf ging auch noch das Vorrundenspiel gegen die zweite Mannschaft der Uni Leipzig mit 1:0 verloren. Damit mussten wir im letzten Vorrundenspiel gegen die TU Dresden unbedingt gewinnen und danach auf die Schützenhilfe der Leipziger hoffen. Beides ging, wenn auch sehr knapp,  zu unseren Gunsten aus. Wir gewannen durch ein Flugkopfballtor von Janis Träger 1:0 und die Uni Leipzig II.  mit 2:0 gegen die HTW Dresden, sodass wir als Gruppenzweiter der Staffel A im Halbfinale auf den Ersten der Staffel B, die Uni Leipzig 1. Mannschaft,  trafen. Diese Mannschaft  hatte in ihrer Staffel alle Vorrundenspiele ohne Punktverlust gewonnen. Formal also eine Partie David gegen Goliath!

Was darauf folgte war ein Spiel, welches an Dramatik, spielerischer  Disziplin und vor allem Einsatzbereitschaft unserer Männer fast nicht mehr zu überbieten war. Durch einen sehr schönen Spielzug unseres Teams, den "Floh" Burkert zum 1:0 nutzen konnte, gingen wir nach ca. 5 min verdient in Führung, mussten uns in der Folgezeit aber immer öfter den Angriffen der anstürmenden Leipziger erwehren. Meisterhaft dabei unser Keeper Florian Krost, der gleich mehrfach erfolgversprechende Aktionen der Leipziger mit Glanzparaden zu Nichte machte. Am Ende des Spieles konnten wir jubeln! Wir waren Finalteilnehmer!

Im Finale trafen wir auf einen alten Bekannten aus unserer Vorrundengruppe. Die zweite Mannschaft der Uni Leipzig, gegen die wir in der Vorrunde verloren hatten. Bei brütender Nachmittagshitze wuchs unser Team im Finale dann einmal mehr über sich hinaus. Obwohl kräftemäßig schon an der Leistungsgrenze, kämpfte die Mannschaft vorbildlich  und zeigte trotzdem noch sehr gute fußballerische Leistungen. Folgerichtig konnten wir in diesem Spiel durch ein weiteres Tor von "Floh" Burkert 1:0 in Führung gehen. Trotz mehrerer  Glanzparaden von "Krosti" gelang sehr zu unserem Leidwesen den Leipzigern zwei Minuten vor Spielende der Ausgleich.  Damit musste der Hochschulmeister wie im vergangenen Jahr per 9 - m -Schießen ermittelt werden.

Gemäß Losentscheid mussten die Leipziger vom Punkt beginnen. Danach entwickelte sich ein wahrer Krimi:

1. RundeDen ersten Schuss der Leipziger hält "Krosti" glänzend, Floh Burkert bringt uns mit platzierten Schuss in Führung1:0

2. Runde

Der Leipziger überwindet unseren Keeper zum zwischenzeitlichen Ausgleich, den Edward Thamm aber  mit dem nächsten Schuss wieder aufhebt2:1

3. Runde

Der Leipziger Spieler will mit einem platzierten Schuss den Ausgleich, scheitert aber am einmal mehr am überragend  parierenden "Krosti", der uns damit die Hochschulmeisterschaft gesichert hat! 

Herzlichen Glückwunsch an das Team zu dieser meisterhaften Vorstellung. Wir können sehr stolz auf unserer Mannschaft sein, die einmal mehr gezeigt hat, dass durchaus auch kleinere Hochschulen  durch fleißiges Training, Disziplin, Kampf- und vor allem Teamgeist in der Lage sind, gr0ßartige Leistungen zu vollbringen.

Und so sehen die im beigefügten Bild abgebildeten Spieler-Legenden aus:
Untere Reihe von links: Janis Träger (FS), Florian Burkert (FA), Florian Krost (FA), Jonathan Reichel (FS),
Obere Reihe von rechts: Frank Roleder, Kevin Budach (FS), Moritz Heidenblut (FA), Philipp Kober(FF), Edward Thamm (FA)

Frank Roleder
Sportfachbetreuer Fußball

Studenten

Hier finden die Studentinnen und Studenten alle Informationen rund um Hochschule, Studium und Studienbetrieb sowie alle für das Studium relevanten Rechtsgrundlagen.

Lerninhalte stellen wir auf der Lernplattform ILIAS der Bundesarbeitsgemeinschaft E-Learning an den Fachhochschulen für den öffentlichen Dienst in Deutschland bereit.

Absolventen

Seit Gründung der HSF Meißen im Jahr 1992 haben mehr als 5.000 Studierende ein Studium erfolgreich beendet. Um den Kontakt zu (und zwischen) ehemaligen Studentinnen und Studenten zu pflegen und diese mit aktuellen Informationen über Entwicklungen sowie fachspezifische Neuerungen an der HSF Meißen zu versorgen, haben wir ein Alumni-Netzwerk initiiert.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Absolventinnen und Absolventen in das Netzwerk eintragen und mit uns gemeinsam die Zielsetzungen des Netzwerkes umsetzen.

Studieninteressierte

Ausbildungsinteressierte

Fortbildungsinteressierte

Presse

Auswahl der HSF Meißen ist Sieger bei Sächsischen Hochschulmeisterschaften im Kleinfeldfußball

Auswahl der HSF Meißen wird Fußballmeister

Nach dem überaus erfolgreichen Fußballjahr 2017, in dem wir Sächsischer Hochschulvizemeister in der Halle und Hochschulmeister auf dem Kleinfeld wurden,  war man geneigt zu glauben, dass die Erfolge unserer Mannschaft eher "Eintagsfliegen" waren und nicht so schnell wiederholbar sein werden.

Die Sächsischen Hochschulmeisterschaften im Kleinfeldfußball, die, organisiert von der Landeskonferenz Hochschulsport Sachsen, in diesem Jahr am 31. Mai  in Leipzig stattfanden, belehrten uns zu unserer großen Freude eines Besseren.

Einmal mehr überzeugte unser Hochschulteam in taktischer, fußballerischer  und athletischer Sicht und holte aus dem Kreis von 9 teilnehmenden sächsischen Mannschaften (Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien) den Titel auch 2018 wieder nach Meißen!

Dabei verlief das Turnier zu Beginn so gar nicht nach unseren Vorstellungen. Obwohl wir zunächst die maximal zulässige Zahl der spielberechtigten Akteure ausgenutzt und 11 Spieler für die Mannschaft nominiert hatten, kamen kurzfristig drei verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Absagen. Damit konnten wir in Leipzig nur mit einem Auswechselspieler antreten. Hinzu kam, dass zwei Mitspieler wegen erst kürzlich überstandenen Verletzungen noch nicht in Vollbesitz ihrer Kräfte ins Turnier gehen mussten. Im Gegensatz zum Vorjahr kam noch eine unerträgliche Hitze (am frühen Nachmittag waren es 32 Grad im Schatten!) und ein knochenharter, holpriger Platz dazu.

In die widrigen Rahmenbedingungen fügte sich unser erstes Vorrundenspiel nahtlos ein. Gegen die HTW Dresden wurde trotz großer spielerischer Überlegenheit und zahlreicher vergebener Torchancen nur ein torloses Remis erzielt. Kurz darauf ging auch noch das Vorrundenspiel gegen die zweite Mannschaft der Uni Leipzig mit 1:0 verloren. Damit mussten wir im letzten Vorrundenspiel gegen die TU Dresden unbedingt gewinnen und danach auf die Schützenhilfe der Leipziger hoffen. Beides ging, wenn auch sehr knapp,  zu unseren Gunsten aus. Wir gewannen durch ein Flugkopfballtor von Janis Träger 1:0 und die Uni Leipzig II.  mit 2:0 gegen die HTW Dresden, sodass wir als Gruppenzweiter der Staffel A im Halbfinale auf den Ersten der Staffel B, die Uni Leipzig 1. Mannschaft,  trafen. Diese Mannschaft  hatte in ihrer Staffel alle Vorrundenspiele ohne Punktverlust gewonnen. Formal also eine Partie David gegen Goliath!

Was darauf folgte war ein Spiel, welches an Dramatik, spielerischer  Disziplin und vor allem Einsatzbereitschaft unserer Männer fast nicht mehr zu überbieten war. Durch einen sehr schönen Spielzug unseres Teams, den "Floh" Burkert zum 1:0 nutzen konnte, gingen wir nach ca. 5 min verdient in Führung, mussten uns in der Folgezeit aber immer öfter den Angriffen der anstürmenden Leipziger erwehren. Meisterhaft dabei unser Keeper Florian Krost, der gleich mehrfach erfolgversprechende Aktionen der Leipziger mit Glanzparaden zu Nichte machte. Am Ende des Spieles konnten wir jubeln! Wir waren Finalteilnehmer!

Im Finale trafen wir auf einen alten Bekannten aus unserer Vorrundengruppe. Die zweite Mannschaft der Uni Leipzig, gegen die wir in der Vorrunde verloren hatten. Bei brütender Nachmittagshitze wuchs unser Team im Finale dann einmal mehr über sich hinaus. Obwohl kräftemäßig schon an der Leistungsgrenze, kämpfte die Mannschaft vorbildlich  und zeigte trotzdem noch sehr gute fußballerische Leistungen. Folgerichtig konnten wir in diesem Spiel durch ein weiteres Tor von "Floh" Burkert 1:0 in Führung gehen. Trotz mehrerer  Glanzparaden von "Krosti" gelang sehr zu unserem Leidwesen den Leipzigern zwei Minuten vor Spielende der Ausgleich.  Damit musste der Hochschulmeister wie im vergangenen Jahr per 9 - m -Schießen ermittelt werden.

Gemäß Losentscheid mussten die Leipziger vom Punkt beginnen. Danach entwickelte sich ein wahrer Krimi:

1. RundeDen ersten Schuss der Leipziger hält "Krosti" glänzend, Floh Burkert bringt uns mit platzierten Schuss in Führung1:0

2. Runde

Der Leipziger überwindet unseren Keeper zum zwischenzeitlichen Ausgleich, den Edward Thamm aber  mit dem nächsten Schuss wieder aufhebt2:1

3. Runde

Der Leipziger Spieler will mit einem platzierten Schuss den Ausgleich, scheitert aber am einmal mehr am überragend  parierenden "Krosti", der uns damit die Hochschulmeisterschaft gesichert hat! 

Herzlichen Glückwunsch an das Team zu dieser meisterhaften Vorstellung. Wir können sehr stolz auf unserer Mannschaft sein, die einmal mehr gezeigt hat, dass durchaus auch kleinere Hochschulen  durch fleißiges Training, Disziplin, Kampf- und vor allem Teamgeist in der Lage sind, gr0ßartige Leistungen zu vollbringen.

Und so sehen die im beigefügten Bild abgebildeten Spieler-Legenden aus:
Untere Reihe von links: Janis Träger (FS), Florian Burkert (FA), Florian Krost (FA), Jonathan Reichel (FS),
Obere Reihe von rechts: Frank Roleder, Kevin Budach (FS), Moritz Heidenblut (FA), Philipp Kober(FF), Edward Thamm (FA)

Frank Roleder
Sportfachbetreuer Fußball

Förderer

Besonders engagierte Persönlichkeiten haben 1995 den »Verein der Freunde und Förderer der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung Meißen e. V.« gegründet und bereichern seitdem u. a. das studentische Leben und die Beziehungen der Hochschule ins Ausland.

Stellenangebote

In unserer Stellenbörse finden Sie Stellenangebote der HSF, Gesuche von Arbeitgeber für unsere Absolventen sowie Informationen zu Stellen im öffentlichen Dienst. Sie suchen oder bieten Stellen an, dann kontaktieren Sie uns!

zurück zum Seitenanfang