Justizvollzugsdienst

Ausbildungseinrichtung

Einstellungsbehörden

für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsebene in der Fachrichtung Justiz mit dem fachlichen Schwerpunkt Justizvollzugsdienst sind alle sächsischen Justizvollzugsanstalten und die Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen. Die Zuweisung der Anwärter/innen an die Einstellungsanstalt erfolgt zentral durch das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung.

Zugangsvoraussetzungen

Dieser Beruf ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • zum Ausbildungsbeginn nicht jünger als 18 Jahre und nicht älter als 39 Jahre sind,
  • über einen anerkannten Realschulabschluss oder einen anerkannten Hauptschulabschluss mit einer anschließenden abgeschlossenen Berufsausbildung oder einen gleichwertigen Bildungsstand verfügen,
  • verantwortungsbewusst, sorgfältig und diskret sind,
  • über Kommunikationsstärke und Kontaktbereitschaft verfügen,
  • selbstsicher auftreten, Durchsetzungsvermögen haben und dabei konfliktfähig sind,
  • gern mit Menschen umgehen und im Team arbeiten,
  • gesund und psychisch gefestigt sind.

Anwärterbezüge

Während der Ausbildung erhalten Sie Anwärterbezüge in Höhe von derzeit 1.328,41 EUR (Stand 01/2021). Gegebenenfalls kommen Zuschläge für Ehepartner und Kinder sowie eine Stellenzulage hinzu.

Bewerbung

Sie können sich mit dem Online-Bewerbungsformular bis zum 1. Dezember 2022 für den Ausbildungsbeginn im September 2023 bewerben.

Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Zeugnisse etc. werden in diesem Verfahrensabschnitt nicht benötigt. Diese Unterlagen werden im weiteren Gang des Verfahrens gesondert angefordert. Sobald Ihre Bewerbung registriert ist, werden Sie in ein mehrstufiges Auswahlverfahren einbezogen. Dieses beginnt mit einem zentralen schriftlichen Auswahltest. Ort und Zeit werden Ihnen in einer Einladung per E-Mail mitgeteilt.

zurück zum Seitenanfang