Stellenausschreibung (Kennziffer 103) Mitarbeiterin oder Mitarbeiter (m/w/d) in den Geschäftsstellen der Prüfungsausschüsse

Das Referat Hochschulentwicklung, Studium und Prüfung ist innerhalb der HSF Meißen für die Aufgabenbereiche Studium und Lehre, Studienorganisation, Prüfungsangelegenheiten, Auswahlverfahren und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Die Prüfungsausschüsse sind den zuständigen Fachbereichen Allgemeine Verwaltung sowie Sozialverwaltung und Sozialversicherung zugeordnet. An den beiden Fachbereichen studieren gegenwärtig rd. 620 Studenten. In der Lehre sind zurzeit hauptamtlich rd. 40 Hochhochschullehrer/innen sowie nebenamtliche Lehrbeauftragte tätig.

Zu den Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • Organisation und technische Durchführung aller Modulprüfungen einschließlich der Bachelorarbeiten und ihrer Verteidigungen am Fachbereich Allgemeine Verwaltung sowie die Unterstützung des Fachbereiches Sozialverwaltung und Sozialversicherung bei diesen Aufgaben. Dies beinhaltet insbesondere:
    • Prüfen der Zulassungsvoraussetzungen zu den Prüfungen,
    • Prüfungsvorbereitung und Durchführung,
    • Planung und Einteilung der Prüfungsaufsichten,
    • Prüfungsauswertung,
    • Anlegen und Führen der Prüfungsakten und ihre Archivierung sowie
    • Statistik
  • Auskunfts- und Informationsstelle für Studierende und Dozenten sowie Prüfungsausschussmitglieder im Bachelorstudiengang Allgemeine Verwaltung,
  • Mitarbeit bei Widerspruchsverfahren gegen Prüfungsentscheidungen,
  • Organisation der Zeugnisübergaben,
  • Vorbereitung der Prüfungsausschusssitzungen und Protokollführung sowie
  • Deputatsabrechnung für die Prüfungen im Bachelorstudiengang Allgemeine Verwaltung

Zwingende Voraussetzungen für die zu besetzende Stelle sind (bitte Nachweis beifügen):

Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r oder als Verwaltungswirt/in (Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, Einstiegsebene 2, Fachrichtung Allgemeine Verwaltung) oder Abschluss als Rechtsanwaltsfachangestellte/r oder Abschluss als Steuerfachangestellte/r oder Abschluss als Sozialversicherungsfachangestellte/r oder Abschluss als Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen oder Abschluss als Kommunalfachangestellte/r (VWA) bzw. Kommunalfachangestellte/r (SKSD), Angestelltenlehrgang I

oder

ein mit den oben genannten Abschlüssen vergleichbarer Berufsabschluss und mindestens 3-jährige Berufserfahrung in den Aufgabengebieten oder auf dem Gebiet des Öffentlichen Rechts

sowie

  • vertiefte Kenntnisse und sichere Anwendung von MS-Office-Programmen, insbesondere von MS Word, MS Excel und MS Outlook

Von Vorteil ist Berufserfahrung in einer artverwandten Tätigkeit.

Erwartet werden darüber hinaus:

  • ein hohes Maß an kommunikativer und sozialer Kompetenz,
  • die Fähigkeit, sich kurzfristig auf veränderte Situationen einzustellen und angemessen zu reagieren,
  • hohe Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit sowie ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein,
  • Organisationsgeschick,
  • eine gewissenhafte, zuverlässige und selbständige Arbeitsweise sowie
  • Teamfähigkeit.

Die zu besetzende Stelle ist mit der Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bewertet.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ggf. ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 103 bis zum 19. Oktober 2020 an die

Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum

Referat Allgemeine Verwaltung

Herbert-Böhme-Str. 11, 01662 Meißen

bzw. per E-Mail als PDF-Datei an stellenausschreibung@hsf.sachsen.de.

Für weitere Informationen zur verschlüsselten Kommunikation nutzen Sie bitte die Angaben unter www.hsf.sachsen.de/kontakt/.

Bewerber, die bereits beim Freistaat Sachsen beschäftigt sind, werden zusätzlich gebeten, ihre Zustimmung zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erteilen.

Wir weisen gemäß Art. 6 Abs. 1c, Art. 88 der Datenschutzgrundverordnung i. V. m. § 11 des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes darauf hin, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.hsf.sachsen.de/datenschutz/.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Elßner, Tel.: 03521/473-628 zur Verfügung.

 

 

zurück zum Seitenanfang